Theater
Clownerie
Fortbildungen
/

 

 

 Wir über uns 

„Ein Muß für alle Theaterfreunde“, „Die Dürrenmatt-Inszenierung rüttelt auf. Sie begeistert auf eigentümliche Weise, einfach großartig.“ “KiT sicherte sich mit ihrer Aufführung die Bewunderung des begeisterten Publikums“. „Mit phantasievollen Kostümen und erfrischender Komik brachten die Darsteller das Publikum zum Lachen und Staunen. „Eine wunderbare Premiere.“ (Pressekritiken)

Prét a Paula

Das Konzept integrativer Theaterarbeit, kurz KiT, engagiert sich im Bereich Theater für Menschen mit Behinderungen und führt integrative/inklusive Theaterprojekte an Volkshochschulen oder mit Trägern der Behindertenhilfe durch, hat eine eigene Theatergruppe, ein Handpuppentheater, initiiert Masken- und Theaterspektakel und bietet in unregelmäßigen Abständen eine theaterpädagogische Fortbildung an. 

Eine weitere Herzensangelegenheit ist das Theater für Kinder, natürlich auch gerne integrativ/inklusiv, in Projekten mit Grundschulen (Kultur und Schule mit dem Land NRW) oder in der eigenen Theaterschule für Kinder.

Theatergeburtstage, Workshops für Clowns, Handpuppentheater, Theaterschule, Theater für Erwachsene, Maskenbau und -spiel: das KiT bietet ein umfangreiches und kreatives Angebot im Bereich Theater und Clownerie.

Die Entfaltung und Entwicklung von Talent und Persönlichkeit im partnerschaftlichen Miteinander zu humanen Preisen oder gar kostenlos, mit Spaß und ohne Leistungsdruck für Menschen aller Altersgruppen auf hohem künstlerischen Niveau– dafür steht das Konzept integrativer Theaterarbeit und sein fachlich versiertes Team.

Das KiT begreift sich als freies Theaterangebot. Es ist in der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule zuhause, einem Arbeitsbereich des Johannes-Busch Wohnverbundes Lüdenscheid, einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen im Evangelischen Johanneswerk.

„…geschlossene Glanzleistung…“ , „…spielfreudiges, prächtig aufgelegtes Ensemble…“ „… stehende Ovationen…“, „… bissig-amüsant, vor Wortwitz, Fantasie und lustigen Ideen schier übersprudelnder Theaterspaß…“, „… ich hab lange nicht mehr so gelacht…“, „… bisher war es immer gut, diesmal war es SUPERGUT…“, „ …tolle Geschichte…“, „… wie ihr immer alle Ideen und Rollen unter einen Hut bekommt: Respekt! … „Mit dem Stück „ein Engel kommt nach Babylon“ gelang KiT ein kleiner Geniestreich.“ (Presse- und Publikumsrückmeldungen.

Die Kulturwerkstatt ist Veranstaltungsort und organisiert Kulturprojekte unter dem Motto „Kultur als Mittel der Inklusion“. Das Management der  integrativen Rockband Lampenfieber, Kleinkunstfeste, sowie die Organisation und Durchführung der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide. „Die Kulturwoche ist als Teilhabeprojekt …. (Diakonisches Werk) ist Preisträger des Otto Welke Preis für Demokratie.

Die Alte Schule erhielt für ihre integrative und inklusive künstlerisch, kreative Arbeit für Menschen mit und ohne Behinderungen zu der auch das Angebot des KiTs gehört, 2016 den Innovationspreis Sauerland als Anerkennungspreis der Jury.

 

Die Theaterschule für Kinder und Jugendliche 

…"Grossartig, überzeugend, grandios, bezaubernd" ...,(Lüdenscheider Nachrichten) „Begeistert, die Vorstellung der Kinder in der "alten Schule "war sehr schön.“ (Eintrag bei Google) 

Das KiT bietet in Kooperation mit der integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule in Lüdenscheid Theatergruppen für Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung von Theaterpädagoginnen an.

Mit den Regeln des Improvisationstheaters entwickeln die Gruppen dabei altersspezifisch Spielgeschichten bis zur Aufführungsreife. Ausgehend von den gewohnten Erfahrungen der Kinder werden deren Spielimpulse aufgegriffen und durch die Theaterpädagogin dramaturgisch aufbereitet und in ungewöhnliche und spannende Spielhandlungen eingebettet.

Die Kinder lernen spielerisch, sich konstruktiv und kooperativ in eine Gruppe einzubringen und machen die wesentliche Erfahrung, dass Theaterspielen, damit es funktioniert und Spaß macht, auf Absprachen mit der ganzen Gruppe angewiesen ist, an die sich alle halten müssen.

In den Theatergruppen haben die Kinder die Möglichkeit, Fantasie zu entwickeln, ihrem Ausdrucksbedürfnis nachzugehen, Selbst- und Fremdwahrnehmung zu stärken sowie ihre körperlichen und sprachlichen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten mit viel Spaß zu erweitern.

Weitere Infos: klick hier!